Es gibt eine spezielle Webseite über meine HKØGU-Aktivitäten unter www.qslnet.de/hk0gu

 Mein Wunsch, San Andrés zu aktivieren, war bereits einige Jahre alt. Da es in Deutschland keine Reiseveranstalter mehr gibt, die diese Insel im Programm haben, schien das Ziel in immer weitere Entfernung zu entschwinden, bis wir im März 2001 auf der alljährlich in Berlin stattfindenden ITB die Lösung fanden. Bruni Kohlsdorf, eine seit vielen Jahren in Bogotá lebende ehemalige Berlinerin, die dort ein Reisebüro betreibt, war sofort Feuer und Flamme, uns bei der Planung und Durchführung unserer Reise behilflich zu sein.  Wir wurden nicht enttäuscht. Kurze Zeit später erhielten wir per E-Mail alle erforderlichen Informationen und es ging in die "heiße" Phase der Vorbereitungen.

Maria Teresa, Gerd, HKØGU und Mario, HK3WGQ

 Mein Freund Mario, HK3WGQ, ließ sich ebenfalls nicht lange bitten, mir bei der Beschaffung der Lizenz behilflich zu sein. Über die "Liga Colombiana de Radioaficionados" war schnell der notwendige Kontakt hergestellt. Maria Teresa Rodriguez, die Sekretärin der LCRA, legte sich für meine Gastlizenz mächtig in's Zeug. Das einzige wirkliche Problem war der Postweg. Der Lizenzantrag, die Kopien der deutschen Lizenz und des Passports waren schnell per E-Mail übermittelt; die beiden benötigten Passbilder sollten jedoch unbedingt im Original übersandt werden. Von Anfang Mai bis Anfang Oktober scheiterten fünf postalische Versuche. Marios E-Mails wurden immer besorgniserregender. Er brauchte dringend die beiden Passbilder. Um nicht noch die ganze Sache sterben zu lassen, blieb mir kurz vor der Angst nur noch der Kurierweg. Für 126 DM gelang es per "Messenger", die Bilder gerade noch rechtzeitig an den Mann zu bringen. Als wir in Bogota eintrafen, wo wir 4 Tage blieben, wurde mir allerdings erklärt, dass die

Meine kolumbianische Gastlizenz

Laminiermaschine, die zur Ausstellung der Lizenz in Form einer Chip-Karte dient, ihren Dienst quittiert habe. Man gab mir den Lizenzantrag mit einigen Stempeln und handschriftlichen Bemerkungen und ließ mich unter HKØGU funken. Diese "Lizenz" behielt auch für unseren zweiten Trip ihre Gültigkeit, da die Maschine immer noch nicht funktionierte. Mittlerweile ist das Problem aber gelöst und ich bin jetzt im Besitz der Originallizenz.

  Das "Cocoplum Beach Hotel" erwies sich für uns als Volltreffer, zugegebenermaßen mit eingeengten Antennenmöglichkeiten, aber es liegt direkt am Strand und die Besitzerin Luz Milena Diaz hat ein großes Herz für ihre Gäste - auch für Funkamateure. Die Jungs von 5KØZ werden das sicherlich bestätigen können. Der Besitzer des Nachbargrundstücks hatte ebenfalls nichts dagegen, dass die 5KØZ-Antennen auf seinem Gelände aufgebaut wurden. Meine Antenne, eine HF9VX (Groundplane von Butternut), stand nur etwa 8 Meter vom Wasser entfernt am Rande des Nachbargrundstücks auf der anderen Seite.
Ich war wie immer überwiegend in CW und RTTY QRV.
Im November 2001 kam ich auf 11.110 QSOs, im März 2002 auf 9.715 QSOs.
 
 

Unser QTH auf der Isla Providencia

 Unser Ausflug nach Providencia war gleichfalls ein voller Erfolg. Unser Hotel "Deep Blue" lag an der Ostküste der gebirgigen Insel am Hang und erwies sich als exzellenter DX-Spot mit freier "Sicht" von Europa über die USA bis nach Japan. Aber auch hier gibt es auf Grund des dichten Bewuchses relativ eingeschränkte Antennenmöglichkeiten. Für meine HF9VX war ausreichend Platz, einen Dipol zu spannen ist allerdings schier unmöglich. Roberto, EA4DX, der vom gleichen Hotel aus QRV war, hat aber auch für seinen Beam Platz gefunden.
  Providencia, NA-049, ist in IOTA-Jäger-Kreisen wohl noch gesuchter als San Andrés. Die Pile-ups waren z.T. gewaltig. In den frühen Morgenstunden (ab 05:00z) ging es auf 20m in alle Richtungen von Japan bis Europa mit Signalstärken von S9. Da wir während der vier Tage tagsüber ständig unterwegs waren und die unteren Bänder gegen 03:00z (21:00 Ortszeit) aufgingen, blieb wenig Zeit zum Schlafen. Mehr als 10 Stunden waren es wohl in diesen vier Tagen nicht !  In der letzten Nacht war es besonders "haarig", mir riss es förmlich die Augen zu - aber zum Schlafen blieb in San Andrés während unseres letzten Tages vor der Rückreise nach Deutschland noch genügend Zeit - also Augen auf und durch!!  Ich erwischte mich aber immer wieder dabei, dass ich in eine Art Sekundenschlaf fiel und hoffe nur, dass mir nicht allzu viele Fehler beim Loggen unterlaufen sind. Im Providencia-Log stehen 3675 QSOs, davon etwa 90 in SSB.

  Providencia hat uns so gut gefallen, dass wir spontan beschlossen, unsere Silberhochzeit Anfang April 2004 auf diesem kleinen Inselchen zu feiern.

 März/April 2004
  Nach einem viertägigen Abstecher zur Isla Palma (SA-078), der ursprünglich mit Pedro, HK3JJH, gemeinsam stattfinden sollte - er war dann leider verhindert -, geht es über Cartagena und San Andrés nach Providencia, wo wir am 18.3. eintreffen.
In Cartagena haben wir einen Tag Aufenthalt und nutzen die Zeit für eine Besichtigung der wunderschönen Altstadt.
Am Abend treffen wir uns mit Pedro, HK1HHX. Pedro dürfte vielen Contestern unter seinem Contest-Rufzeichen 5K1X bekannt sein, mit dem er an vielen CW-Contests teilnimmt.
Er baut derzeit an einer neuen Station der Superlative und nimmt mir das Versprechen ab, mit ihm an einem der (über-)nächsten großen Contests teilzunehmen. Es wird wohl 2008 oder 2009 werden müssen, bevor unser gemeinsames Vorhaben Gestalt annimmt.
 Unsere guten alten Freunde Edilma und Abel, HK0VGJ, erwarten uns bereits am Flughafen in San Andrés, wo wir nur knapp zwei Stunden Aufenthalt haben bevor unser Island-Hopper nach Providencia abfliegt.

Alles nennenswerte zu unserer Silberhochzeits-Reise können Sie in meinem im “FUNKAMATEUR” 2/2005 erschienenen Artikel lesen.

 November/Dezember 2006
 Unsere vierte Reise nach San Andrés y Providencia steht auf dem Programm.
Unsere DXpedition beginnt in Bogotá mit einem Besuch bei Cecilia und Pedro, HK3JJH.
 Am nächsten Morgen geht es weiter nach Cartagena, wo wir erneut mit Pedro HK1X (ex HK1HHX) zusammentreffen.
 Unsere nächste Etappe ist eine 5-Tage-Aktivierung der Isla del Pirata (SA-040), einem kleinen, nur etwa 2300m² “großen” privaten Inselchen.
Auf der Weiterreise nach Providencia bleiben wir wiederum einen Tag in Cartagena und werden von Pedro zu einem fürstlichen Abendessen eingeladen.
 Am späten Vormittag geht unser Flug nach San Andrés, wo wir ca. 6 Stunden Aufenthalt haben, bevor unser kleiner Inselhopper nach Providencia weiterfliegt. Edilma und Abel holen uns vom Flughafen ab und erweisen sich erneut als hervorragende Gastgeber.
Wir haben zu tun um nicht das Flugzeug nach Providencia zu verpassen. Beim Einchecken erklärt uns die Lady am Counter, nachdem sie unser Gepäck (alles in allem ca 80kg) in Augenschein genommen hat, dass wir pro Person nur 10kg Gepäck mit an Bord nehmen dürften. Nach kurzer Diskussion und Zahlung von 18 US$ für Übergepäck bekommen wir doch noch alles mit - umpfffff.
 In Providencia wartet schon Betito auf uns, den wir wegen der im letzten Hurricane zerrissener und immer noch nicht reparierter Telefonleitungen beauftragt hatten, unser Zimmer im “Deep Blue” zu buchen.
 Er eröffnet uns, dass das “Deep Blue” wegen Rekonstruktionsarbeiten geschlossen sei, wir aber sein Haus für die Zeit unseres Urlaubs nutzen können. Er ist mit seiner gesamten Familie zu seiner Mutter gezogen. Es liegt nur ein paar Meter vom “Deep Blue” entfernt auf gleicher Höhe und ist ausgezeichnet geeignet für den Antennenbau, da keinerlei Buschwerk und Bäume auf dem Steilhang den Aufbau erschweren.

 November/Dezember 2009
 Wenn meine XYL grünes Licht für meine Pläne gibt, werden wir nochmals eine, wahrscheinlich letzte HKØ-DXpedition, nach Providencia unternehmen.
Dann werde ich vielleicht auch mit Pedro, HK3JJH, eine oder zwei IOTA-Gruppen aktivieren.
ACHTUNG: ES WIRD SICH NICHT UM MALPELO HANDELN! - Also keine unbegründete Euphorie aufkommen lassen!
 Pedro selbst will auf Grund der recht schwierigen Lande- und Aufenthaltsbedingungen auf Malpelo keine weiteren DXpeditionen mehr dorthin unternehmen!

Für Statistik-Freaks

HKØGU 2001 - San Andrés - NA-033

MHz

CW

RTTY

SSB

Total QSOs

1,8

0

0

0

0

3,5

207

3

0

210

7

1448

31

1

1480

10,1

1296

1

0

1297

14

804

261

2

1067

18,1

537

0

0

537

21

743

132

0

875

24,9

2302

17

7

2326

28

2648

576

9

3233

50

81

0

4

85

Total

10066

1021

23

11110

HKØGU/p 2002 - Providencia - NA-049

MHz

CW

RTTY

SSB

Total QSOs

1,8

0

0

0

0

3,5

300

0

0

300

7

506

0

0

506

10,1

451

0

0

506

14

1466

22

73

1561

18,1

172

0

0

172

21

274

48

8

330

24,9

104

0

0

104

28

215

0

40

255

50

1

0

0

1

Total

3489

70

121

3680

HKØGU/1 2004 - Isla Palma - SA-078

MHz

CW

RTTY

SSB

Total QSOs

1,8

0

0

0

0

3,5

400

0

0

400

7

777

0

0

777

10,1

1314

0

0

1314

14

508

2

0

509

18,1

0

0

0

0

21

876

0

0

876

24,9

0

0

0

0

28

0

0

0

0

50

0

0

0

0

Total

3875

2

0

3877

HKØGU/1 2006 - Isla del Pirata - SA-040

MHz

CW

RTTY

SSB

Total QSOs

1,8

0

0

0

0

3,5

312

0

0

312

7

2533

8

0

2541

10,1

376

0

0

376

14

144

7

1

152

18,1

0

0

0

0

21

146

54

0

200

24,9

0

0

0

0

28

0

0

0

0

50

0

0

0

0

Total

3511

69

1

3581

HKØGU 2002 - San Andrés - NA-033

MHz

CW

RTTY

SSB

Total QSOs

1,8

64

0

0

64

3,5

897

3

0

900

7

999

37

0

1036

10,1

1186

1

0

1187

14

1677

297

3

1977

18,1

646

0

3

649

21

694

411

6

1111

24,9

931

2

7

940

28

1485

323

26

1834

50

24

1

26

51

Total

8603

1075

71

9749

HKØGU 2004 - Providencia - NA-049

MHz

CW

RTTY

SSB

Total QSOs

1,8

0

0

0

0

3,5

912

14

0

926

7

3491

260

80

3831

10,1

2051

1

0

2052

14

761

583

33

1377

18,1

179

0

0

179

21

988

476

180

1644

24,9

672

0

1

673

28

193

89

273

555

50

0

0

0

0

Total

9247

1423

567

11237

HKØGU 2006 - Providencia - NA-049

MHz

CW

RTTY

SSB

Total QSOs

1,8

1468

0

0

1468

3,5

1504

0

0

1504

7

5349

0

9

4358

10,1

21

0

0

21

14

2318

228

0

2546

18,1

2105

158

0

2263

21

1091

0

0

1091

24,9

499

0

0

499

28

266

0

0

266

50

0

0

0

0

Total

14621

386

9

15016

Wenn Sie mehr über San Andrés und Providencia erfahren möchten, klicken Sie bitte auf den Button unten.
Dort finden Sie Links auf Artikel, Reiseberichte etc.

Hilfreiche LINKS:

Liga Colombiana de Radioaficionados
“Cocoplum Beach Hotel”
“Hotel Deep Blue”
Übernachtung in Bogotá: “Pension Berlinesa”

[Home] [Deutsch] [Die Karibik] [Reiseberichte] [DXpeditionen] [Über mich] [Rig D] [Wörterbuch] [Nächste Pläne] [English] [Ham gallery] [QSL Route] [QSL Highlights] [Awards] [Impressum] [Log searches]